Vegane Süßkartoffelsuppe
  • InfoGlutenfrei, Laktosefrei, Vegan, Zuckerfrei
Portionen Vorbereitung
4Portionen 15Minuten
Kochzeit
20Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 15Minuten
Kochzeit
20Minuten
Zutaten
  • 700g Süßkartoffeln, geschält
  • 2Stk. Limetten
  • 1Stk. Chili, rot
  • 1Dose/n Kokosmilch, ca. 400 ml
  • 6Stiele Koriander, frisch
  • 2EL Mandelblättchen
  • 1Stk. Zwiebel
  • 600ml Gemüsebrühe
  • 2EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
Anleitungen
  1. Die geschälten Süßkartoffeln in 1 cm große Würfel schneiden. Die Limetten filetieren, d.h. die Schale so weit runterschneiden, bis die weiße Haut komplett entfernt ist. Mit einem scharfen Messer die Segmente zwischen den Trennhäuten herausschneiden.
  2. Zwiebel würfeln und in einem großen Topf in 2 EL Olivenöl kurz andünsten. Süßkartoffeln und Limetten dazugeben und bei mittlerer Hitze 5 Minuten braten.
  3. Währenddessen die Chili halbieren, die Kerne entfernen und die Chili erst in sehr feine Streifen und dann in kleinste Würfel schneiden. Chiliwürfel zusammen mit der Kokosmilch, der Brühe und etwas Salz zu den Kartoffeln geben. 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
  4. Währenddessen in einer beschichteten Pfanne die Mandelblättchen ohne Fett kurz rösten, bis sie anfangen zu duften und goldgelb zu werden. Vorsicht, sie verbrennen sehr schnell.
  5. Suppe in einem hohen, schlanken Gefäß mit dem Zauberstab fein pürieren und zurück in den Topf geben. Wenn die Suppe zu dickflüssig ist, mit etwas Brühe aufgießen.
  6. Mit Salz und Pfeffer würzen, portionieren und mit dem in Streifen geschnittenen Koriander und Mandelblättchen bestreuen.