Vegane Gemüsepfanne mit Quinoa & Tahinisoße
  • InfoGlutenfrei, Laktosefrei, Vegan
Portionen Vorbereitung
2Portionen 10Minuten
Kochzeit
20Minuten
Portionen Vorbereitung
2Portionen 10Minuten
Kochzeit
20Minuten
Zutaten
Gemüsepfanne mit Quinoa
  • 100g Quinoa
  • 1Stk. Zucchini, klein
  • 1Stk. Aubergine, klein
  • 1Stk. Paprika
  • 2Stk. Tomaten
  • 1Glas Kichererbsen, klein
  • etwas Öl
  • Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • einigeBlätter Basilikum, frisch
Tahinisoße
  • 2EL Tahini
  • 0,5Stk. Zitrone, ausgepresst
  • 1Stk. Knoblauchzehe, klein & fein gehackt
  • Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Wasser
Anleitungen
  1. Das Quinoa in ein Sieb geben und mit warmem Wasser durchspülen. Dann in 2,5 facher Menge Wasser aufkochen und bei reduzierter Hitze köcheln lassen, bis das Wasser komplett aufgesogen ist.
  2. Währenddessen das Gemüse putzen und in gabelgerechte Happen schneiden. Die Tomaten achteln und die Kerne entfernen. Diese kannst du z.B. für eine Tomatensoße beiseite stellen. Die Tomatenachtel in Würfel schneiden.
  3. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und als erstes die Aubergine ein paar Minuten unter Rühren allein anrösten. Dann Zucchini und Paprika hinzufügen. Alles für etwa 15 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten und dabei immer wieder umrühren.
  4. Währenddessen die Tahini mit Zitronensaft und Knoblauch mischen. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Mit Wasser verdünnen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  5. Wenn das Gemüse gar, aber noch knackig ist, die Tomatenwürfel und Kichererbsen hinzugeben. Diese unter Rühren kurz erwärmen lassen und alles mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen.
  6. Gemüsepfanne mit Quinoa auf Teller geben und mit Tahinisoße und einigen Blättern Basilikum servieren.
Rezept Hinweise

Das Gemüse kann gerne je nach Saison auch gegen andere Sorten ausgetauscht werden.